Aktuelle Meldungen

Beinahe jeden Tag ein Produktrückruf

Die Webseite von produktwarnung.eu liest sich wie ein spannender Kriminalroman. Täglich finden sich dort die aberwitzigsten Details zu mangelhaften Produkten. Ein Großteil bezieht sich auf Rückstände oder Schadstoffe in Lebensmitteln; sehr häufig sind auch Spielsachen und Kleidungstücke für Kinder betroffen. Weniger häufig, dafür aber lebensgefährlich sind mangelhafte Elektroanschlüsse anzutreffen, die beim Anwender zu einem ... weiterlesen


Die Tücken einer Pelletheizung erkennen

Ölheizungen in Wohnhäusern gelten in den meisten Ländern Europas als Auslaufmodell. In Österreich darf ab dem Jahr 2024 in Neubauten keine derartige Technik mehr eingebaut werden. In Deutschland soll der Austausch von Ölheizungen mit Förderprogrammen angekurbelt werden. Ähnliche Überlegungen haben unsere Schweizer Nachbarn. Die Suche nach alternativen Brennstoffen ist deshalb in vollem Gange. Unweigerlich befassen sich ... weiterlesen


Ultrafeinstaub dringt bis in die Blutbahn vor

Im Mai 2019 veröffentlichte das European Heart Journal eine Studie, die einen deutlichen Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und Herz-Kreislauf-Erkrankungen findet. Demnach könnte sich die durchschnittliche Lebenserwartung aufgrund der zunehmenden Feinstaubbelastung um zwei Jahre verringern. Der Kardiologe Prof. Thomas Meinertz stellt Feinstaub als Verursacher von Herzerkrankungen auf die gleiche Risikostufe wie Rauchen, Bluthochdruck, Blutzucker oder hohes LDL-Cholesterin. Zunehmend ... weiterlesen


Checkliste für die Brummtonsuche

Erfolge sind bei der Brummtonsuche rar gesät. Betroffene Menschen stehen immer wieder vor dem Rätsel, wie der Brummton zu orten ist. Dabei wären viele Mitbürger schon froh, wenn Freunde oder Bekannte das Geräusch ebenfalls hören könnten. In München hatte jetzt ein Betroffener ein kleines Erfolgserlebnis. Auf der Plattform von brummton.com berichtete der Lärmgeplagte, wie ... weiterlesen


Noch zu viele Schadstoffe in den Teppichen

Die Menschen lieben ihre Teppiche. 1,8 Millionen Tonnen werden Jahr für Jahr in Europa verkauft. Hier liegt auch der zweitgrößte Teppichmarkt neben den USA. Als Marktführer rangiert zur Zeit die Firma Tarkett in Frankreich, gefolgt von der Balta Gruppe aus Belgien. Die Herstellung eines Teppichs erfolgt in mehreren Produktionsschritten. Bei jedem der Arbeitsabschnitte kommt eine große ... weiterlesen


Alle aufgeführten Meldungen stammen von: www.baubiologie-regional.de

Datenschutzerklärung

Valid XHTML 1.0 Transitional
Valid CSS!